Menü Schließen

Buffet und Kinderprogram im Flüchtlingscamp Hinterlandhalle

Die Geflüchteten, die nicht das Privileg haben, bei Privatleuten in Wohnungen unter zu kommen, müssen sich zunächst in den Erstaufnahmeeinrichtungen (EAE) in Gießen oder Neustadt registrieren. Von dort werden sie dann auf die Flüchtlings-Camps oder Notunterkünfte der Kommunen weiter verteilt.

In der Hinterlandhalle sind zur Zeit zwischen 200 und 300 Geflüchtete untergebracht, circa ein Drittel davon sind Kinder. Und vor allem an die Kinder war unsere Aktion am Sonntag gerichtet.

Im Vorfeld haben wir wieder einen Aufruf gestartet an die vielen hilfsbereiten Menschen in Friedensdorf und Umgebung. Diesmal haben sie verschiedene Kuchen, Muffins und Cookies gespendet. Das kam richtig gut an und ehe man sich versah war alles aufgegessen. Vom Verein gab es noch einiges an Obst und Gemüse, welches auch gerne gegessen wurde.

Vor Ort konnten sich die Kinder schminken lassen, Steine bemalen, Hockey, Fußball, Federball oder Frisbee spielen. So wurden auf viele Gesichter an dem Nachmittag Schmetterlinge, Einhörner, Löwen oder Regenbogentiger gemalt. Andere wurden zu Piraten, Spiderman und auch ein kleiner Hulk war mit dabei. Beim Steine anmalen ließ sich einfach etwas entspannen, die Gedanken schweifen und manchem Inneren eine Gestalt geben. So zierten die Steine verschiedenste Wünsche, Bilder und auch einige Herzen in blau und gelb. Bei den Ball spielen konnte man sich richtig auspowern und nach zwei Stunden Fußball, hatte man sogar am nächsten Tag noch etwas davon ;-). Dank Svitlana und Oxana, die sich ebenfalls an dem Nachmittag Zeit genommen hatten, bestand auch die Möglichkeit einfach ins Gespräch zu kommen. Neben dem Zuhören und Erzählen, konnten die beiden auch bei Verständnisschwierigkeiten sofort aushelfen, was für uns natürlich sehr hilfreich war.

Alles in allem haben wir einen tollen Nachmittag miteinander verbracht, der die ganze Zeit von strahlendem Sonnenschein begleitet wurde. Wir hoffen, dass in das ein oder andere kleine und auch große Herz diese Stunden vielleicht auch einen kleinen Sonnenstrahl haben hineinfallen lassen.

Vielen Dank für alle Helfer_innen, Unterstützer_innen und Förder_innen!

Übrigens ist auch die Evangelische Jugend vom Dekanant Biedenkopf-Gladenbach an der Hinterlandhalle sehr aktiv und koordiniert in Person von Raphael Runzheimer die Aktionen und Einsätze von Privatleuten und Vereinen. So auch unseren Einsatz und wir sind dankbar für die unkomplizierte Zusammenarbeit und das große Engagement!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.